Grundregeln der Wetten im Blackjack.

chips

Es gibt immer minimale und maximale Wetten im Blackjack. Nehmen wir an, Sie setzen €100. Wenn Sie verlieren, dann bekommt der Dealer, also das Casino Ihre € 100.Wenn Sie gewinnen, dann gibt es natürlich Ihre ursprünglichen € 100 zurück und zusätzliche 100 € vom Dealer. Er gibt Ihnen $ US100. Sollten Sie gar das Glück haben, einen Blackjack zu bekommen, gibt es natürlich wieder Ihre ursprüngliche € 100 plus € 150 von dem Dealer, weil der natural Blackjack fast in allen Casinos das 1,5-fache Ihres Einsatzes wert ist. Verstehen Sie, was „Blackjack 3 zu 2“ bedeutet. Dies bedeutet, dass Sie, der Spieler, werden €3 für jedem € 2, die Sie wetten , bekommen. Das ist Standard und verleiht dem Haus lediglich leicht erhöhten Gewinnchancen.

Wenn Sie sehen, „Blackjack zahlt 6-5“ laufen  sofort weg von diesem Casino. Seien Sie vorsichtig.Manchmal hat das Haus unterschiedliche Quoten. Viele Nachwuchsspieler machen den Fehler, zu denken, dass 6-5 profitabler ist, als dass 3-2. Sie sehen, dass sie bekommen € 6 bei dem 6-5 und € 3 beider 3 zu 2, und denken: „Hey, € 6 sind mehr als € 3 – eine gute Nachricht für mich. Aber die Wahrheit ist, dass das Verhältniss in diesem Fall 6-5 kleiner ist als 3 zu 2, was bedeutet, dass das Haus, große Chancen hat zu gewinnen und der Spieler wird hier eher eine Menge Geld verlieren. Wenn Sie sehen, „Blackjack zahlt 2 zu 1“, das ist eine gute Nachricht für Sie. Dies ist aber schon sehr, sehr selten, weil die meisten Casinos haben natürlich herausgefunden, dass 2 zu 1 dem Spieler tatsächlich bessere Chancen als dem Haus gibt . Aber falls etwa auf ein Casino stolpern, die dies zu Promotionzwecke anbietet, dann machen Sie einfach das Beste daraus.