Ist die Versicherung bei Blackjack sinnvoll

Eine Versicherung sollte man nie abschliessen. Die meisten Blackjack-Spieler sind von der Chance, eine Versicherung gegen einen Dealer Blackjack zu nehmen, begeistert. Wenn der Dealer ein Ass in den Upcards hat, hat der Spieler die Möglichkeit, die Hälfte des ursprünglichen Einsatzes als Versicherung zu bieten. Dies ist eine “Versicherung.” Wenn der Dealer einen Blackjack bekommt, erhält der Spieler eine 2-1-Ausschüttung am Sidebet, diads dann die Wette, die ja hier verloren wurde, ausgleicht. Das ist die gute Seite der Versicherung.

Die schlechte Seite ist, dass Chancen auf einen Blackjack, auch wenn er ein Ass als Upcard haben) bei dem Dealer nur 4 in 13 sind, so dass diese die meisten der Zeit des Spieler einfach nur eine Geldverschwendung sein wird. Da ist etwa ein Beispiel aus dem Alltag des Casinos. Der Spieler zockt etwa an einem € 50 Mindest Tisch . Hier kostet die Versicherung 25 € pro Hand. Sie versichern, 13 Hände im Laufe des Abends. Nach mathematischen Durchschnittswerten wird der Dealer 4 Mal einen Blackjack erhalten und zahlen bekommen 200 $. Das ist schön, aber bei den anderen 9 Hände des Dealers wird am Ende kein Blackjack erzielt und haben dafür an das Haus 225 (9x $ 25) bezahlt, so dass Sie für diesen Abend in den roten Zahlen sind.Sobald Sie die Mathematik miteinbeziehen, werden Sie, dass es besser ist auf die altmodische Weise Ihre Chancen zu verbessern.

Kartenzählen beim Online Blackjack

Seit dem Film 21, wo eine Gruppe von Mathematikstudenten mit der Methode des Kartenzählens Casinos in Vegas plündern, ist diese Begriff nicht nur bei Spielern bekannt und viel Liebhaber des Online Black Jacks fragen sich, ob diese Methode auch bei einem virtuellen Spiel zum Erfolg führt. Zu dem Zeitpunkt, zu dem dieses Movie spielt, war es üblich, nur mit einem Satz Karten zu spielen, Es war so möglich, sich die bereits gespielten Karten zu merken und auch seine Spielstrategie darauf auszurichten. Wenn man feststellte, dass etwa ersten Spiel eher niedrige Karten gespielt wurden, konnte man annehmen, dass in den nächsten Runden höhere Karten wahrscheinlicher wurden. Um auf Grund dieser Tatsache den Spielervorteil zu erhöhen, zählte man die Karten, mit denen bereits gespielt wurde, nach einem einfachen Schema. Nachdem mit dieser Methode einige Gruppen die Casinos um Millionenbeträge erleichtert hatten, wurden Schritte und Massnahmen gesetzt, um dies zu verhindert. Heute führt diese Strategie aber kaum mehr zum Erfolg, weil etwa die Anzahl der Kartenpakete auf 6 erhöht wurde und natürlich ist in den Online Casinos der Zufallsgenerator so eingestellt, dass auch noch zusätzlich gemischt wird und das Kartenzählen somit nicht von Erfolg gekrönt ist.

Viel besser ist es, Casinos zu suchen, die Black Jack mit nur einem Satz Karten anbieten. Wenn man dann bei dieser Variante des Blackjack Online noch zusätzlich die Basic Strategy anwendet, steigen die Chancen der Spiele rund gleichzeitig minimiert sich der Bankvorteil. Es ist auf alle Fälle empfehlenswert, nach solch einem Tisch einmal Ausschau zu halten.

BlackJack, die Basis

Blackjack wird mit einem oder mehreren Standard-52-Karten-Decks gespielt, wobei jeder Karte ein Punktwert zugeordnet wird. Die Karten 2 bis 10 sind ihren Nominalwert wert. Könige, Damen und Buben haben jeweils einen Wert von 10 und Asse können entweder 1 oder 11 sein. Die Aufgabe für den Spieler ist es, Karten in Höhe von insgesamt 21 oder möglichst nahe an diesem Wert zu bekommen und dass ohne sich zu überkaufen. Die Karten des Spielers müsse höher als die des Dealers sein. Das beste Blatt aller Möglichkeiten ist, mit Zwei Karten die 21zu bekommen. Das wird Blackjack genannt und hat dem Spiel den Namen gegeben.

Blackjack zahlt 3-2 aus, das heißt, wird mit Zwei Karten die 21 erzielt, dann bekommt der Spieler auf einem € 5 Einsatz € 7,50 statt der üblichen 5 € ausbezahlt. Wenn der Dealer aber auch eine Zwei Karten 21 hält, bekommt der Spieler nur seinen ursprünglichen Einsatz zurück. Aber wenn der Dealer 21 mit drei oder mehr Karten erreicht, dann ist der Blackjack des Spielers immer noch ein Gewinner mit einer 3-2 Auszahlung. Das Spiel wird in der Regel in einer bogenförmigen Tisch mit Platz für bis zu sieben Spieler auf der Außenseite gespielte. Der Dealer nimmt auf der Innenseite platz. An einer Ecke des Tisches ist ein rechteckiges Schild, das die minimalen und maximalen Einsätze an diesem Tisch anzeigt, und auch Variationen in den Regeln. Hier variieren vor allem die Regeln für das Verdoppeln und Splitten von Casino zu Casino.

Halten, eine weiter Karte Ziehen oder Splitten

Blackjack ist mit Sicherheit kein reines Glücksspiel und die richtige Strategie kann oftmals über Gewinn und Verlust entscheiden. Besonders die Entscheidung, Halten, eine weiter Karte Ziehen oder Splitten ist hie enorm wichtig. Es gibt einige Blätter, bei denen der Spieler auf alle Fälle Splitten sollte und einige, wo es absolut zu unterlassen ist. Es sind dies etwa 2 Asse und auch 2 8er. Egal, was der Dealer für eine Karte bekommt, in diesem Fall ist es die beste Strategie, im Blackjack diese Karten zu splitten.  Andererseits sollte man in keinem Fall 2 mal die 10, zwei mal die 4 oder zwei mal die 5 splitten.Vergessen Sie in diesem Falle, was der Dealer für eine Karte bekommt, hier ist es immer besser zu Halten wenn man die 2 bekommt oder bei 2 mal 4 und 5 eine weitere Karte zu ziehen.

Wenn Sie als Spieler 2 mal eine 2, 3, 7, erhalten und der Dealer bekommt niedrige Karten bis hin zu der 7 dann sollten Sie splitten und wenn es ein Ass oder mehr als 8, dann ist es besser zu halten.  Wenn Sie 2 mal die Sechs bekommen haben, ist es sinnvoll zu splitten, falls der Dealer eine Karten zwischen 2 und 6 bekommen hat, hat er eine höhere Karte, dann verlangen Sie eine Weitere. Es ist auch besser, zu Splitten, wenn Sie 2 mal die Neun halten und der Dealer zeigt eine 10, 7 oder As.

Die 5 zu 6 Auszahlung

Da Blackjack sicher das am weitesten verbreitete Kartenspiel in den Casinos ist, sollte man annehmen, dass dieses Spiel profitabel genug für das Casino ist. Da ist allerdings das Management einige Casinos anderer Meinung. So haben sie in den letzten Jahren Änderungen eingeführt, deren Ziel es ist, einfach mehr Profit aus den Spielern zu schlagen. Einige Casinos verwenden das automatische Mischen durch Maschinen Andere Casinos haben Änderungen in den Regeln, die den Hausvorteil erhöhen. Das betrifft etwa die Regeln, wann der Spieler verdoppeln und nach der Trennung erhöhen kann. Allerdings haben diese Änderungen kaum Einfluss auf den Hausvorteil. Es gibt aber eine neue Regel Variante, die etwa von einigen der Casinos am Las Vegas Strip angewandt wird und die einen großen Einfluss auf das Spiel genommen hat.

Anstelle der 3 zu 2 Auszahlung für natürliche Blackjacks zahlen die die Casinos 6-5. Wenn Sie hier etwa zehn Dollar eine Hand wetten, würden Sie normalerweise $ 15 Dollar für ein Blackjack ausbezahlt bekommen. Wenn die Quote nur 6 zu 5 istm,dann schlägt sich der natürliche Blackjack mit mageren $ 12 nieder. Diese Regel Variation erhöht den Hausvorteil um 1,4 Prozent. Dies bringt für die Spieler, die nach der Basis Strategie spielen, einen Nachteil von zwei Prozent Nachteil. Diese Casinos sollten vermieden werden. Um noch schlimmer zu machen, machen einige Casinos sogar Werbung dafür, dass „Ihr Blackjack Spiel 6 zu 5 auszahlt, als ob dies eine gute Sache sei. Der ahnungslose Spieler kann von diesem Hype angezogen werden. Es war einmal eine Zeit, wenn man bemerkte, dass ein Spiel nach Las Vegas Strip Regeln gespielt wurde, bedeutete dies, dass es ein anständiges Spiel. War.  Die Dealer mussten bei soft17 halten und Sie durften nach dem Teilen verdoppeln.  Jetzt bedeuten die „Strip-Regeln“ „Bad Blackjack“. Und wenn nicht 3 zu 2 für natural BlackJacks bezahlt werden sollte man sich schleunigst , nach einem neuen Casino umsehen.

Die Fakten der Blackjack Wahrscheinlichkeiten.

Der Spieler sollte immer daran denken, dass die jeweiligen Blackjack Wahrscheinlichkeiten imm sehr stark nach der gerade gespielten Regelvariante Variieren. Dies ist neben den speziellen Regeln des jeweiligen Casinos etwa auch die Anzahl der Decks, mit denen gespielt wird. Ja, sogar die Anzahl der jeweiligen Spieler am Tisch können die Chancen, beim Blackjack zu gewinnen beeinflussen. So sollte der Spieler etwa immer darauf achten, dass im Internet Casino oder an dem Tisch, an dem man spielt, die Regel “Dealer stands on soft 17″ auch wirklich zur Anwebung kommt. Man findet nämlich auch Tische, wo der Dealer lediglich auf 16 Punkte spielen muss. So werden die Chancen in der Praxis oftmals enorm beeinflusst. Am meisten hat sicher die Anzahl der Decks und die Online Casino Software Auswirkung auf die Blackjack Wahrscheinlichkeiten.

Wer aber der Meinung ist, dass vor allem bei der Software der Internet Spielcasinos Sorgen die Software die Blackjack Wahrscheinlichkeiten zu Gunsten des Casinos beeinflusst, liegt hier vor allem bei den seriösen Spielcasinos garantiert falsch. In diesen virtuellen Zockertempeln sind die Wahrscheinlichkeiten beim Spiel zumindest ebenso gut wie in den Spielcasinos der realen Welt. Wie schon erwähnt, ist auch die Anzahl der Decks entscheidend. In den Spielbanken sieht man genau, wie viele Sätze an Karten genutzt werden. Im Online Casino kann man normalerweise den Gamefacts oder der Spielanleitung entnehmen, mit wie vielen Decks gespielt wird. Normalerweise sind diese Daten direkt über das Spiel abzurufen. Es ist ein Fact, dass die Anzahl der Karten die Gewinnchancen des Spieler oder den Hausvorteil enorm beeinflusst.

Die Liste zeigt dir die Blackjack Wahrscheinlichkeiten auf einen Bust:

Punktewert Blackjack Wahrscheinlichkeiten auf Bust bei Hit
21 100%
20 92%
19 85%
18 77%
17 69%
16 62%
15 58%
14 56%
13 39%
12 31%
11 oder weniger 0%

Wahrscheinlichkeiten gelten immer – egal nach welchen Regeln gespielt wird.

Hand des Spielers Hand des Dealers
Hard Hands 2 – 6 7 – Ass
4 – 8 HIT HIT
9 Dbl (wenn besser als Dealer) HIT
10 or 11 Dbl (wenn besser als Dealer) Dbl (wenn besser als Dealer)
12 – 16 Stand HIT
17 –  21 Stand Stand
Soft Hands
13 – 15 HIT HIT
16 – 18 Dbl HIT
19 –  21 Stand Stand
Split
2/2, 3/3, 6/6, 7/7, 9/9 Ja Nein
8/8, A/A Ja Ja
4/4, 5/5, 10/10 Nein Nein

Einige Tipps zum erfolgreichen BlackJack

Geschicklichkeit und Glück spielen ganz sicher bei Blackjack eine große Rolle spielen. Es ist vor allem darauf zu achten, das die so genannte Basisstrategie bekannt ist und auch im Spiel immer richtig angewandt wird. Aber es gibt darüber hinaus sicher noch einige weitere Faktoren. Hier finden Sie einige der besten Blackjack Tipps

  • Es sollte zuallererst einmal einBudget festgelegt werden, bevor man überhaupt beginnen in einem Casino zu spielen und man sollte sich natürlich auf alle Fälle daran halten um sich so selber nicht in Gefahr zu bringen, anderwertig benötihtes Geld, etwa für die Miete, zu verzocken.
  • Blackjack ist nicht nur ein Glücks- sondern auch ein Geschicklichkeitsspiel. Hier gilt es am Anfang zu Üben, üben und nochmals üben. Dies kann man in den meisten Online-Casinos problemlos ohne Risiko, denn es gibt fast immer den Probemodus, wo ohne Einsatz auf unbeschränkte Dauer gespielt werden kann, bevor ma um echtes Geld spielen möchte.
  • Im Internet bieten fast alle Casinos einem Willkommensbonus an, um neuen Spieler einen Anreiz zu geben. Man sollte aber immer die Bonusanforderungen genau überprüfen. Oftmals gelten diese Bonusangebote nicht für Blackjack oder die Summe muss extrem oft umgesetzt werden. So ist der höchste Bonis in der Realität fast nie der beste Bonus.
  • Es gibt verschieden Blackjack Varianten und meist hat jedes Spiel einen anderen Haus-Vorteil. Deshalb ist es sicher besser, die Auszahlungsraten für die Variante in jedem Casino wie etwa CasinoClub.com zu überprüfen, um dann diese Varianten auszuwählen, die einen niedrigen Haus-Vorteil haben.
  • Lesen Sie die Anleitungen und die Regeln der einzelnen Spiele genau durch, denn meist unterscheiden sich die Spielregeln von Casino zu Casino.

10 BlackJack Tipps

Es werden gerne Top Tens aufgestellt und auch wir zeigen hier die 10 wichtigsten Blackjack Tipps, die helfen, das Casino immer als Sieger zu verlassen

  • Black Jack Tipp 1
    Wenn eine Versicherung gegen einen Black Jack des Dealers angeboten werden. Immer ablehnen
  • Black Jack Tipp 2
    Wenn ein Blatt in Summe 17 oder mehr ergibt, nur dann eine Karte ziehen, wenn sich darunter ein Ass befindet
  • Black Jack Tipp 3:
    Wenn das Blatt in Summe 9, 10 oder 11 ergibt, sollte man den Einsatz verdoppeln, denn die Chance eine 10 Punkte Karte zu Ziehen ist groß
  • Black Jack Tipp 4:
    Wen die Kartensumme des Blattes 8 oder weniger ist, auf alle Fälle immer eine weitere Karte ziehen
  • Black Jack Tipp 5:
    Wer mit den ersten beiden Karten eine Kombination aus Assmit 8 oder 9 erhhält, sollte keinesfalls eine weitere Karte verlangen.
  • Black Jack Tipp 6:
    Wenn die beiden ersten Karten 2 Asse sind, sollten man das Blatt in jedem Fall teilen oder splitten.
  • Black Jack Tipp 7:
    Niemals sollte man 4er, 5er oder 10er Pärchen splitten!
  • Black Jack Tipp 8:
    Wenn der Dealer eine Karte zwischen 2 bis 6 aufgedeckt haben, und Sie haben in Summe 13 oder mehr, dann halten Sie Ihr Blatt.
  • Black Jack Tipp 9:
    Zwei 9er sind nur dann zu Teilen diese wenn die Karte des Dealerss niedriger als 9 ist
  • Black Jack Tipp 10:
    Wenn der Dealer eine hohe Karte zwischen 7 und Ass aufgedeckt bekommt, dann sollte der Spieler zwischen 12 und 16 Punkte eine weitere Karte ziehen

Karten zählen, ja oder nein

Lohnt sich das Kartenzählen noch und wenn ja, warum?

Viele gute Blackjack Spieler sind der Ansicht, dass es auch heute definitiv kein Fehler ist, bei dem Spiel die Karten zu zählen und empfehlen, solch ein System zu lernen. Sicher ist es richtig, dass doch viele Casinos die Regeln von Blackjack geändert haben. So ist es für den Spieler weit schwieriger oder sogar unmöglich, mit Kartenzählsystemen auf lange Sicht zu gewinnen, aber das bedeutet eigentlich nur, dass man besser suchen muss. Es gibt fast täglich neue Casinos, reale und solche im Web und fast in jedem wird eine oder mehrere Varianten des Blackjack angeboten.

All diese Casinos konkurrieren sich gegenseitig und wollen in dem Geschäft möglichst gut mitmischen. So ist es sicher möglich, überall gute Casinos zu finden, die interessante Varianten des Kartenspieles anbieten. Der Spieler sollte sich aber von 6:5-Blackjack-Tischen fernhalten und auch Tische mit automatischen Mischmaschinen, den Continious Shuffle Machines, meiden. Es finden sich noch immer viele Tische, wo im Verhältnis 3:2 ausgezahlt wird und es auch die Regeln den Spieler erlauben, sich mit Hilfe des Kartenzählens einen Vorteil zu verschaffen. Sicher ist das Kartenzählen immer noch einer der einfachsten Wege für den Spieler, die Bank zu schlagen und das Casino mit einem mehr oder weniger satten Gewinn in den Taschen zu verlassen. Es eröffnen sich auch für den Spieler interessante Perspektiven, sobald er sich einmal mit der Technik des Kartenzählen beschäftigt und man sieht plötzlich auch in andern Spielen, die in Casinos zu finden sind, interessante Möglichkeiten.